Skip to main content

WhackyDesks ™ wird ab dem 01.01.2023 eine Marke von chrisheil.de. Bedeutet: Umsatzsteuer fällt an, die ich 1:1 auf alle Produkte draufpacken muss. Nur bei OZZY nicht, da bleibt es bei den versprochenen 84,99€ bis die 150 Sets sold sind (die MwSt. geht auf uns). Bevor ich euch gleich erkläre, warum alles besser wird, rechne ich mal aus, was ein mögliches 2.Set ungefähr kosten könnte muss: Wenn ich das Kitting und die Color-Akzente optimiere/fixe…. fände ich 96,66€ ganz nice. Plus Steuer dann: ca. 110€.

Oooof… ¯\_(ツ)_/¯

Die 110€ wären ein Preis, den ich selbst für ein supernices Set bezahlen würde. Vielleicht auch mal 120€ oder 130€. Wenn es ein Endgame sein soll: 150-200€. Alles darüber halte ich für Wahnsinn. Soweit meine persönlichen/allgemeinen Gedanken zum Thema Set-Preis

Der Kniff an der Sache ist der: Angenommen wir machen das wie oben geschildert, und es funktioniert: Um WhackyDesks zu einem laufenden Geschäft zu machen, müsste ich ca. 10-15 Sets pro Jahr durchballern, um schwarze Zahlen zu schreiben. Und das alles funktioniert nur, mit mind. 100 Sets je Run…und unter der Annahme, dass sich die Apokalypse noch ein paar Jahre (?) Zeit lässt – einen großartigeren Zeitpunkt, um einen Laden aufzumachen, hätte ich mir echt nicht aussuchen können. Jesses.

Warum trotzdem alles besser wird? Keine Ahnung. Fühl ich halt (◕‿-) Im Ernst: Ich werde mir mehr Zeit für Whackys nehmen müssen. Unter Druck konnt‘ ich schon immer am besten Arbeiten – kein Plan warum. Dann mal los, vielleicht klappt’s ja! (…bis 2025 🙈)

Zum Schluss: Ein fettes Danke an die Community!

Und für die ganzen OZZY-Komplimente/Kritiken – und überhaupt und so!

🖤🖤🖤

Guten Rutsch! Wir lesen uns 2023!
Chris & der Rest der Bande

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner